Willkommen auf unserer neuen Forenplattform für das Bus-Profi Forum

Neue Felder für die persönlichen Daten
Man kann jetzt seine öffentlich einsehbare Daten genau bestimmen. Details findet ihr in in diesem Beitrag.

Durch die neue Forensoftware und die Portierung der Daten konnten die Passwörter aus dem alten Forum nicht übernommen werden, bitte lassen Sie sich ein neues Passwort über die Passwort vergessen Funktion zusenden. Sollte es zu Problemen kommen kontaktieren Sie das Bus-Profi Team per E-Mail.

Rechnen in Abhängigkeit von einer Summe

die Programmiersoftware für Windows
Benutzeravatar

Themenersteller
LCNNoob
Schon länger hier...
Schon länger hier...
Beiträge: 98
Registriert: Do 30. Mär 2017, 14:26
Danksagung erhalten: 1 Mal

#1 Rechnen in Abhängigkeit von einer Summe

Beitragvon LCNNoob » So 4. Dez 2022, 11:20

Hallo zusammen,
ich habe ein kleines Problem beim Rechnen mit Modulen und bisher keine Lösung gefunden. Falls das überhaupt geht.

Also ich habe eine Differenz aus zwei Temperaturwerten. Im Normalbetrieb ist Temp1 > Temp2. Somit wäre die Differenz aus Temp1 minus Temp2 positiv. Das dann in LCN als Temperatur auszugeben geht.

Im Sonderfall kann es aber passieren, dass die Differenz aus Temp1 minus Temp2 negativ ist, da dann Temp1 < Temp2. Berechnet man daraus dann die Temperatur, wird -100 angezeigt da der errechnete Werte außerhalb der Grenzen liegt.

Ich brauche also eine Möglichkeit, mit dem Absolutwert des Ergebnisses der Subtraktion zu rechnen. Also Vorzeichenneutral. Oder eine Möglichkeit einer logischen Entscheidung alla IF THEN ELSE.

Geht sowas? Stehe auf dem Schlauch.

Danke
____________________________
Alles ist erlernbar

Benutzeravatar

Uwe
...
Beiträge: 14250
Registriert: So 26. Mai 2002, 23:10
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal
Kontaktdaten:

#2 Re: Rechnen in Abhängigkeit von einer Summe

Beitragvon Uwe » So 4. Dez 2022, 11:29

Moin,
das geht schon.
Du darfst aber nicht mit Temperaturwerten rechnen.
Nimm den 'nativen' Wert (1200 entspricht 20°) und zieh davon ab - dann erhälst du bei einem Ergebnis von z.B. 990 auch einen Temperaturwert von -1°.

Grüße, Uwe
----------------o00o----'(_)'----o00o---------------------

Benutzeravatar

Niko
Moderator
Moderator
Beiträge: 2248
Registriert: Di 7. Aug 2007, 17:37
Danksagung erhalten: 5 Mal

#3 Re: Rechnen in Abhängigkeit von einer Summe

Beitragvon Niko » So 4. Dez 2022, 13:56

Der Hinweis von Uwe (mit nativen Werten arbeiten) weist schon in die richtige Richtung. Allerdings fehlt noch ein zusätzlicher Summand von 1000, damit das Ergebnis auch einem LCN-Temperaturwert entspricht. Also:

Temp1 - Temp2 + 1000

Beispielrechnung in nativen Werten:
1200 - 1210 + 1000 = 990

Der native LCN-Wert von 990 entspricht -1°C, was genau die Differenz 20°C - 21°C ist.

Diesen "Trick" nutzen übrigens ältere Module (FW vor 17..., die noch keine 12 Modulvariablen hatten) in der Reglerarithmetik, damit bei der Subtraktion von Temperaturen keine negativen LCN-Werte entstehen.


Schöne Grüße
Niko

Benutzeravatar

Themenersteller
LCNNoob
Schon länger hier...
Schon länger hier...
Beiträge: 98
Registriert: Do 30. Mär 2017, 14:26
Danksagung erhalten: 1 Mal

#4 Re: Rechnen in Abhängigkeit von einer Summe

Beitragvon LCNNoob » So 4. Dez 2022, 15:24

Hi ihr zwei,

danke für den richtigen Pfad. Ich hatte das in zwei Formeln und einen logischen Denkfehler in der 2.

Habe es jetzt geändert. Positive werte stimmen schon mal. Mal schauen was dann bei negativ passiert.

Schönes Restwochenende

LCNNoob
____________________________
Alles ist erlernbar


Zurück zu „LCN-Pro“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste