Willkommen auf unserer neuen Forenplattform für das Bus-Profi Forum

Neue Felder für die persönlichen Daten
Man kann jetzt seine öffentlich einsehbare Daten genau bestimmen. Details findet ihr in in diesem Beitrag.

Durch die neue Forensoftware und die Portierung der Daten konnten die Passwörter aus dem alten Forum nicht übernommen werden, bitte lassen Sie sich ein neues Passwort über die Passwort vergessen Funktion zusenden. Sollte es zu Problemen kommen kontaktieren Sie das Bus-Profi Team per E-Mail.

LCN-FI1 verschmort

Fragen zu den original Modulen von Issendorff

Themenersteller
MDWD
Fingerwundschreiber
Fingerwundschreiber
Beiträge: 117
Registriert: Sa 7. Apr 2012, 20:32
Danksagung erhalten: 1 Mal

#1 LCN-FI1 verschmort

Beitragvon MDWD » So 28. Apr 2024, 16:35

Hallo zusammen, ich melde mich nach einigen Jahren mal wieder im Forum. Hab meine damals durch den Elektriker "verhunzte" LCN-Installation weitgehend in Ruhe gelassen und viel mit IP-Symcon umgesetzt.

Heute morgen ist mir dann aufgefallen, dass ein Schalter in der Küche nicht mehr funktionierte, das Licht ließ sich einfach nicht mehr ausschalten. Seit Ewigkeiten mal wieder in die LCN-Pro geschaut, aber kein Meldung über einen Fehler im eingebauten UPP. Sobald ich die Module per Sicherung vom Strom nehme, war das Licht (logischerweise) aus. Dachte dann zuerst (bin kein Elektriker) dass vielleicht die Trafos für die Küchenbeleuchtung das zeitliche gesegnet haben und wollte morgen mal auf die Suche nach einem Elektriker gehen.

Am Nachmittag habe ich dann durch Zufall einen leicht verschmorten Geruch wahrgenommen und meine Nase hat mich an das Modul geführt, dass auch die Küchenbeleuchtung steuert. Bin dann immer weiter vorgedrungen - einen Katastrophe was da bei uns in die Unterputzdosen gequetscht wurde - und habe schließlich eine FI1 Gesichter, der vollkommen verschmort ist.

Fragen an euch als Experten: Ist das normaler Verschleiß nach 12 Jahren oder eventuell auch auf die Installation zurückzuführen. Die Fotos (siehe Anhang) geben glaube ich einen ausreichenden Überblick, dass da nicht wirklich ordentlich gearbeitet wurde...

Habe jetzt mal einen neuen FI1 geordert und hoffe, dass die Sache damit erledigt ist... Langfristig werde ich wohl noch ne Menge Spaß zu erwarten haben.... Nehme an, dass es nach wie vor für das Saarland und Umgebung keinen Fachbetrieb gibt, der sich das mal antun/ansehen will?

VG, hoffe, es geht euch allen gut soweit !
Dateianhänge
IMG_0233.jpg
IMG_0235.jpg

Benutzeravatar

Uwe
...
Beiträge: 14250
Registriert: So 26. Mai 2002, 23:10
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal
Kontaktdaten:

#2 Re: LCN-FI1 verschmort

Beitragvon Uwe » So 28. Apr 2024, 17:28

Moin Marc,
das hatte ich neulich auch, die Nase vom Kunden meldete 'verschmort' - der FI1 sah ähnlich aus.
Angeschlossene Verbraucher: Halogenlampen mit elektronischem Trafo, ich würde den wahren Grund eher in die Richtung schieben wollen ...

Grüße, Uwe
----------------o00o----'(_)'----o00o---------------------


Themenersteller
MDWD
Fingerwundschreiber
Fingerwundschreiber
Beiträge: 117
Registriert: Sa 7. Apr 2012, 20:32
Danksagung erhalten: 1 Mal

#3 Re: LCN-FI1 verschmort

Beitragvon MDWD » So 28. Apr 2024, 17:39

Hallo Uwe, schön von dir zu hören! Klingt nach einem Volltreffer, denn es hängen einmal die LED-Unterbauleuchten der Küchenschränke dran und eine Halogenlampe mit elektronischem Trafo! Dann hoffe ich mal, dass ich den FI1 selbst wechseln kann und dann alles wieder fluscht! Denke, dass Issendorf kein Interesse an dem verschmorten Exemplar hat :confused: B)


Zurück zu „LCN-Module - Issendorff KG“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 43 Gäste